head_sv

Sonderverfahren

Innerhalb der letzten Jahre wurde ein Feuerwerk der Innovationen durch die Stieler Kunststoff Service GmbH im Bereich der Fluidinjektion gezündet.

Die folgenden Sondertechnologien können wir anbieten:

SmartFoam®


.
sv_sample_smartfoam
.
Ein besonderes Highlight der Fluidinjektion ist das von Stieler entwickelte und patentrechtlich geschützte physikalische Schäumverfahren SmartFoam®, welches auf jeder konventionellen Spritzgießmaschine einsetzbar ist und hervorragende Oberflächen mit extrem kurzen Zyklen erreicht.

Videodreh auf der Fakuma 2009 “Das SmartFoam-Verfahren der Stieler Kunststoff Service GmbH”

.
.
.

Silver GIT


.
sv_sample_silver_git
.
Die neue Technologie im Bereich des Metall-Spritzguss: Beim Silver GIT Verfahren wird ein Inertgas (Stickstoff) in die Schmelze eingespritzt, um damit verschiedenste Funktionen auszuführen.
.
.
.

GaNaSys®


.
sv_sample_ganasys
.
GaNaSys® ist ein GIT-Heißkanalsystem, das durch die Verschlussnadel des Heißkanals be- und entgasen kann und ein Werkzeug fallendes Bauteil mit einer Versiegelung des Gasinjektionseingangs aufweist. Bild mitte: Vorderes Zangenpaar für die SKI Bindung, hergestellt mit GaNaSys® Gasinjektionstechnik; Projektpartner: Atomic Ski, DuPont, Günther und Stieler Kunststoff Service GmbH
.
.
.

Cool Flow System


.
sv_cool_flow_compact_beko-blizz
.
Die Stieler Kunststoff Service GmbH entwickelte 2001 die Gaskühltechnik, die innerhalb weniger Monate in die Serie umgesetzt wurde. Heute stehen die Anlagen weltweit im Serieneinsatz (Tschechien, Ungarn, Brasilien, USA, China, England, Spanien und Deutschland).
.
.
.

WIT


.
sv_sample_wit_ohne-geraet
Weltweit erstmals wurde im Jahre 2001 mit der Stieler Kunststoff Service GmbH als beratendes Unternehmen ein Wasserinjektionsteil in Serie umgesetzt. Ein Kühlwasserrohr für ein französisches Fahrzeug. Heute kann Stieler nicht nur Geräte, sondern auch adäquate Injektortechnik anbieten, die es erlaubt, das Wasser vollständig aus der Form zu entfernen.
.
.
.

Heat & Cool Wechseltemperierung


.
sv_sample_heatcool
.
Für perfekte Oberflächen ohne Turbulenzschlieren (siehe oben) gibt es das Verfahren der Wechseltemperierung: mit Dampf – extern oder direkt im Werkzeug erzeugt – kann genau an den benötigten Stellen gekühlt bzw. erhitzt werden, so dass perfekt gleichmäßige und hochwertige Oberflächen entstehen.
.
.
.

CO2-Sondertemperierung


.
sv_sample_co2_0
.
Mit der CO2-Sondertemperierung werden gezielt Hot-Spots heruntergekühlt: Über Kapilarröhrchen wird flüssiges CO2 direkt zum Beispiel an Messanhäufungen eingebracht. Damit werden Bereiche gekühlt, die mit einer herkömmlichen Wasserkühlung nicht erreicht werden können.
.
.
.