head_gt_stickstoff_neu_2
Stickstoffgenerator …. Unsere Stickstoffgeneratoren arbeiten nach dem PSA System (Pressure Swing Adsorption). Die Druckluft wird in einen Aktivkohlebehälter gepresst, wo die aktivierte Kohle den Sauerstoff aufsaugt und der Stickstoff durch Ableitung in das Reservoir gewonnen werden kann. Wenn die Aktivkohle in dem einen Behälter mit Sauerstoff gesättigt ist, wird dieser wieder Druckentlastet. Zur gleichen Zeit wird der zweite Behälter mit Druckluft „beladen“ und der Vorgang wiederholt sich.

Warum eigentlich Stickstoff?
Das Gas wird in eine heiße Schmelze, bestehend aus den unterschiedlichsten Rohstoffen, unter hohem Druck eingeleitet. Wenn also Sauerstoff zusammenkommt mit Hitze, Ölen, Wachsen und Fetten, und das noch unter hohem Druck, sind das die besten Voraussetzungen um Reaktionen hervorzurufen, die bei manchen Kunststoffen sogar zu Explosionen führen kann. Daher nimmt man das einfachste Inertgas, Stickstoff, welches sich zu nahezu 80 % in unserer Atemluft befindet. Die restlichen Edelgase und der Sauerstoff werden herausgefiltert. Da die oben genannten Reaktionen auch zu Oxydationen und weiteren chemischen Vorgängen führen kann, die Verschmutzungen der Gasinjektoren hervorrufen, verwenden wir das qualitativ hochwertigste System, um eine Reinheit von mindestens 98 % zu erreichen. Die meisten unserer Generatoren sind jedoch auf einen Reinheitsgrad von mind. 99,5 % eingestellt. Die dafür notwendige Menge an Druckluft (7 bis 10 bar) ist etwa 4 bis 5 Mal so hoch, wie die Ausbeute an Stickstoff. Unsere Generatoren sind erhältlich mit einem Leistungsvolumen von 7 bis 48 m³/h. Der Stromverbrauch (220V/2 Amp) ist sehr gering.